Eine Entdeckungsreise durch die Bibel – montags um 18.00 Uhr, alle zwei Wochen - in den ungeraden Wochen.
Wir glauben als Christen, dass Gott durch sein Wort zu uns spricht. Wir müssen ihn nur zu Wort kommen lassen, und wir  müssen zuhören! 
Darum wird seit Pfingsten 2015 in einer regelmäßigen Veranstaltung in Apostel aus der Bibel vorgelesen und darüber gesprochen.
Jeweils montags, ab 18:00 Uhr im Andachtsraum unter der Kirche.
Um 19.30 Uhr ist das Ende geplant und man geht gestärkt nach Hause.
Nähere Informationen erteilen die Hauptamtlichen, Hans-Friedrich Hintze und Harald Neuenstadt.
Wir freuen uns über viele  Teilnehmer und  über  die  Möglichkeit,  Gott  in  Apostel  noch  mehr  zu  Wort kommen zu lassen.

Neu ab 19.3.:

Täglich eine Viertelstunde Bibel lesen
Diese Aufforderung habe ich von Billy Graham gehört, schon bei seinem Besuch in Deutsch-land 1959. „Wenn Du im Glauben wachsen willst, musst Du in der Bibel lesen“, hat er gesagt, „täglich eine Viertelstunde.“ Das leuchtete mir ein – wie Vieles, was Billy Graham predigte. Ich habe es versucht und auch einige Zeit durchgehalten, aber immer wieder auch „gemogelt“. Trotzdem: Das Lesen in der Bibel ist mir immer ein großes Bedürfnis geblieben. Ich war im Bibelkreis von Apostel (heute leite ich ihn selbst), habe in meinen Genesiskreisen immer das Bibellesen in den Mittelpunkt gestellt, habe beim „Non-Stopp-Bibellesen“ in St. Petri und beim „Harburger Bibeltelefon“ mitgemacht. Besonders wichtig sind mir die Lesungen im Gottesdienst; deshalb habe ich jahrelang die Schulung der Lektoren in Harburg organisiert.
Das müsste doch langsam reichen, könnte man denken. Ja, wenn die Bibel einfach nur irgendein Buch wäre. Andere Bücher lese ich selten ein zweites Mal, aber die Bibel ist immer wieder überraschend neu - wie das „lebendige Wasser“ in unserer Jahreslosung 2018. Und deshalb habe ich mir etwas Neues und ziemlich Verrücktes ausgedacht: Ich möchte die Bibel (vor)lesen, fortlaufend von Anfang an, vom Lesepult unserer Kirche, täglich eine Viertelstunde. Montag, Dienstag um 19 Uhr, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Sonnabend um 10 Uhr. Wenn die Kirche anderweitig gebraucht wird, weichen wir in den Andachtsraum unter der Kirche aus.
Wer möchte, darf zuhören und auch selbst weiterlesen. Ich habe mir schon eine neue Bibel mit großer Schrift gekauft. Mal sehen, wie weit ich komme, am liebsten einmal ganz durch.
Beginnen werde ich am Montag, dem 19. März, um 19 Uhr. Ich freue mich darauf.
Hans-Friedrich Hintze 

Spenden

Ein Spenden Button

Eine moderne Gemeinde kann heutzutage von der so genannten Kirchensteuer allein nicht mehr finanziert werden... [weiterlesen]

Online Shoppen

Logo des Bildungsspender

Machen Sie mit!

Liebe Gemeindemitglieder, ab sofort können Sie kostenlos helfen, wenn Sie im Internet einkaufen. [weiterlesen]